Hotel Bergheimat Familie Kögl-Plenk A-5505 Mühlbach am Hochkönig +43 6467 7226 hotel@bergheimat.com

Zachhofalm am Hochkönig

Unerwartete Einkehr auf der Kräuteralm

Wir erlebten die Zachhofalm auf einem unserer ersten Skitage im Dezember, als wir über ein Wochenende einen adventlichen Kurzurlaub am Hochkönig verbrachten. Eine dicke Wolke hüllte uns plötzlich in Schneegestöber und wie es der Zufall so wollte, lag nur wenige Meter vor uns die nächste Skihütte, die Zachhofalm. Da freuten wir uns über einen warmen und trockenen Unterstand, um die Zeit zu überbrücken.

Schätze aus Almkräutern

Schnell fanden wir heraus, dass die Zachhofalm mehr kann, als bloß eine Skihütte zum Einkehren zu sein. Angeschlossen an die Hütte ist nämlich ein Kräuterladen. Die Zutaten für die dort angebotenen Dinge werden im Sommer direkt im eigenen Almkräutergarten geerntet. Auf den Etiketten liest man Bezeichnungen, die man noch nie vorher gehört hat. Doch Heidi, die Almwirtin der Zachhofalm, erklärt geduldig, warum dieses und jenes so heißt wie es heißt, welche Pflanzenteile darin verarbeitet wurden und welche Wirkung die verschiedenen Kräuter haben. Nun wissen wir auch, was „TEH“ bedeutet, wie es groß am Schild draußen prangt. Es steht für Traditionelle Europäische Heilkunde, und wenn Sie bisher nur Traditionelle Chinesische Medizin kannten, dann sind Sie nicht die einzigen. Auch in Europa, oder genauer gesagt hier mitten im Pinzgau, hat man es sich damit zur Aufgabe gemacht, das Wissen um alte Heilmittel aus der Natur zu bewahren und auch heute noch zugänglich zu machen. Dafür gibt es auf der Zachhofalm auch verschiedene Seminare, Kurse und Workshops, wie Kräutertouren oder Kochkurse – allerdings erst wieder im nächsten Sommer.

Natürlich nahmen wir auch einige Souvenirs mit nach Hause. So werden uns die Kräuter vom Hochkönig auch noch in den eigenen vier Wänden begleiten und uns mit ihrem Duft an den Bergurlaub erinnern.

Skihütte Zachhofalm am Hochkönig

Die winterlich verschneite Zachhofalm

Nach einer kleinen Stärkung mit selbstgemachtem Kräutertee und einer warmen Suppe – das ärgste Schneegestöber war inzwischen vorbei – beschlossen wir, uns wieder auf die Piste zu wagen. Wenn der plötzliche Schneefall nicht gewesen wäre, wären wir vielleicht einfach so an der Zachhofalmhütte vorbeigefahren, doch am Ende hieß es wohl: Wetter gut, alles gut. Vor allem, wenn man sich wie wir danach im Spa des Hotels Bergheimat wieder aufwärmen kann.

Auch im Sommer ist die Zachhofalm natürlich geöffnet, wo dann auch im berühmten Kräutergarten alles grünt und sprießt. Außerdem kann man im Sommer einen Barfußweg und eine Kneippanlage ausprobieren. Die Alm liegt auf der Dientner Seite des Skigebiets Hochkönig, ein Stück aufwärts beim gleichnamigen Zachhofalmlift.

Hotel Bergheimat Familie Kögl-Plenk A-5505 Mühlbach am Hochkönig +43 6467 7226 hotel@bergheimat.com

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung stimmen Sie der Verwendung automatisch zu. Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close